1te Internationale Place Branding Konferenz, Berlin

Über 100 Fachleute aus der ganzen Welt folgten der Einladung von Inpolis für die erste internationale Konferenz „Marketing Cities: Place Branding in Perspective“ zum einem Austausch über Theorie, Methodik und Praxis der Disziplin.

Mit 100 Teilnehmern wurden bei 40 Präsentationen, 4 Impulsvorträgen und 2 Podiumsdiskussionen Fragen der Konzeptionalisierung und Implementierung von Place Marketing und Place Branding diskutiert.

Die Konferenz lieferte einen Beitrag zu einer fundierteren theoretischen Basis und einer effizienteren Praxis. Die Konferenz zielte unter anderem darauf ab, den Dialog unter Fachleuten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft zu stärken, um die Beziehungen zwischen Place Marketing bzw. Branding, Stadt- und Regionalentwicklung sowie deren Bedeutung für heutige Orte zu eruieren.
Das Fallbeispiel der Berliner Image-Kampagne diente hierbei sowohl als Ausgangspunkt, als auch als roter Faden der sich durch die gesamte Konferenz zog. Alle Teilnehmer waren sich darüber einig, dass es einen dringenden Bedarf gibt, Place Branding als ein eigenes Forschungsfeld zu entwickeln.
Geleitet wurde die Konferenz vom INPOLIS-Geschäftsführer Ares Kalandides.

Das Journal of Place Management and Development widmete der Konferenz ein Sonderheft.

International Place Branding Conference
International Place Branding Conference