Markus Kather

Markus Kather studierte Geographie und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Greifswald und der HU-Berlin. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich der Stadt- und Regionalentwicklung, insbesondere bei räumlichem Strukturwandel, Tourismus und lokaler Wirtschaft sowie der Aktivierung ländlicher Räume. 

Markus Kather betreut Projekte zur strategischen Regional- und Standortentwicklung (z.B. im Rahmen des REK Cottbus-Guben-Forst, des SEK Potsdam oder des Entwicklungskonzeptes Wissenschaftsstandort Rostock), im Bereich Stadtforschung (Sichere Stadt, GIS-Analysen, Einzelhandel und Tourismus in Schöneberg) und organisiert innovative Kooperationen auf dem regionalen Arbeitsmarkt (im Rahmen des ESF-Projektes COBRA). 

Seine methodischen Schwerpunkte sind dabei vor allem empirische Sozialforschung, GIS-basierte Mappings sowie beteiligungsorientierte Verfahren. Markus Kather ist zertifizierter Moderator für Workshops und Gruppenprozesse.